Aktuelles

Vortrag: Der BDA, das Herz der Architekten für heute und morgen

Vortrag: Der BDA, das Herz der Architekten für heute und morgen

Marcus Patrias, Architekt BDA Dortmund und Christian Weicken, Architekt BDA Unna stellen den Bund Deutscher Architekten (BDA) an der Fachhochschule Dortmund am Dienstag, 11.7.2018 um 18.00 Uhr im Hörsaal 0.01 vor.

Planer und Architekten diskutieren Entwicklung des Stadtkerns

Planer und Architekten diskutieren Entwicklung des Stadtkerns

Mitten im Dortmunder Stadtkern, im Westfälischen Industrieklub mit Blick auf den Alten Markt, haben Planer und Architekten beim "Forum Stadtbaukultur Dortmund" Konzepte und Entwicklungen der Stadtherzen von Dortmund, Köln und Frankfurt am Main diskutiert. Außerdem informierten sie sich über das Mietshäuser Syndikat als Organisationsform für Mietwohnprojekte.

Der Alte Markt als Vorbild
"Der Alte Markt ist das Herz der Stadt, der Stolz der Bürger. Er ist sehr beliebt, funktioniert immer noch und könnte Vorbildfunktion haben für die Weiterentwicklung dieser Stadt", ergänzt Architekt Marcus Patrias, Vorstandsmitglied des Bundes Deutscher Architekten (BDA), der die Diskussionsveranstaltung organisiert hat.
Quelle:
https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=526163
Foto: Planungsdezernent Ludger Wilde, die Architekten Ulrich von Ey und Marcus Patrias sowie Stefan Rost, Mitbegründer des Mietshäuser Syndikats aus Freiburg, nahmen teil am "Forum Stadtbaukultur Dortund" (von links). Stadt Dortmund

Stadtbaukultur 2018

Stadtbaukultur 2018

Das Herz der Stadt
Konzepte für den Dortmunder Stadtkern
Forum Stadtbaukultur am 23.04.2018
Ort: Westfälischer Industrieklub,
Markt 6, 44137 Dortmund
Urzeit: 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

Der Dortmunder Stadtkern ist das Gründungszentrum
einer mehr als 1.200 Jahre währenden Stadtgeschichte.
Die Nutzungen haben sich über die Jahrhunderte nicht
geändert. Der Stadtkern dient nach wie vor dem Handel,
dem Wohnen, der Verwaltung und kirchlichen Zwecken.
Allein die Wehranlagen sind nicht mehr erforderlich.
Stattdessen hat die Industrialisierung in Form von
Verkehrsströmen den Stadtgrundriss intensiv beeinflusst.
Seitdem sind die Parzellierungen in diesem Kernbereich
stark verschoben worden– auch zu Lasten von städtischen
Räumen mit Aufenthaltsqualität. Im gleichen Maße ist ein
Teil der städtischen Identität verloren gegangen. Das
Stadtplanungsamt weiß um die große Bedeutung der
Stadtmitte und schreibt seit den 1970er Jahren ein
„City Konzept“ fort. In der öffentlichen Veranstaltung im
Rahmen des Forums Stadtbau Kultur Dortmund an einem
historischen Ort soll über den Stand des aktuellen
„City Konzeptes 2030“ diskutiert werden. Dabei stoßen
auch Fachvorträge zu den genannten Beispielen den
öffentlichen Diskurs zum Dortmunder Stadtkern an.

Stadtbausteine

Stadtbausteine

Residenz Dorotheenstraße,
Neubau zweier Stadtbausteine.
Die Gebäude schließen zwei Baulücken
im Gründerzeitviertel um den
Dortmunder Westpark.

Baubeginn 2018

Jubiläum

Jubiläum

20 Jahre Marcus Patrias
für Architektur und Städtebau

Neue Nachbarschaften für die Gartenstadt Lanstrop

Neue Nachbarschaften für die Gartenstadt Lanstrop

BDA Workshop 2017

Der Bund Deutscher Architekten (BDA) hat die Siedlung Neu-Lanstrop weitergedacht,
weiterentwickelt und auf rund 11.000 Quadratmeter Freifläche in die Zukunft geplant.
Eine Arbeitsgruppe , bestehend aus 13 Vertretern von renommierten Architekturbüros
aus Dortmund und dem Kreis Unna, ließ sich auf ein planerisches Experiment ein.
Und formte in mehreren Workshops einen städtebaulichen Entwurf für neues Wohnen
in einem alten beliebten Stadtteil: in einem großen Karree gruppierte, gegliederte drei- bis
viergeschossige Mehrfamilienhäuser, schmalere Reihen- oder Townhäuser sollen Mietern
abwechslungsreiche Wohnmöglichkeiten bieten. Ein Staffelgeschoss ist denkbar als
Ausgleich zu Gemeinschaftsflächen im Erdgeschoss wie Mieter-Treffs, Werkstätten,
Fahrradschuppen o.ä. Großen wert legen die Architekten auf private Höfe und Gärten,
aber auch für gestaltete öffentliche Flächen und grüne Zimmer soll Platz sein.
Koordination: Simone Melenk (Geschäftsstellenleiterin BDA Dortmund Unna)

Marcus Patrias Architekten BDA
SHA Scheffler Helbrich Architekten GmbH
post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA / SRL
Kroos + Schlemper Architekten
EVAREBER Architektur + Städtebau
SCHAMP & SCHMALÖER Architekten Stadtplaner PartGmbB
beisemann+schenk Sachverständige und Architekten BDA
echtermeyer.fietz_architekten BDA
Joachim Theißen Architekt BDA
Pfeiffer Ellermann Preckel Architekten und Stadtplaner BDA
BIRKER ARCHITEKT
weicken architekten
schreitet Architekten
(Reihenfolge der Büroauflistung gemäß der Grundstücksnummerierung)

Auszeichnung guter Bauten 2017

Auszeichnung guter Bauten 2017

Zur Förderung der Baukultur veranstaltet der Bund Deutscher Architekten (BDA) Dortmund, Hamm, Unna alle drei bis vier Jahre den Wettbewerb „Auszeichnung guter Bauten“. Die feierliche Preisverleihung fand am 16. Januar in dem Denkmal Stadtkirche St. Petri in Dortmund statt. Marcus Patrias Architekten ist mit zwei Projekten in der Ausstellung vertreten, die bis zum 26. Januar in dem Kirchenraum zu sehen ist. 18.01.2018

Öffnungszeiten Dienstags bis Freitags 11 - 17 Uhr, Samstags 10 - 16 Uhr.
Petrikirchhof 7, 44137 Dortmund

Wegen der großen Nachfrage wird die Ausstellung bis Freitag, den 9. Februar 2018 verlängert.

Foto: K. Hartmann

Bautechnik

Bautechnik

Veröffentlichung: Fachzeitschrift für den gesamten Ingenieure Bau "Bautechnik"
95.Jahrgang Januar 2018, ISSN 0932-8351 A1556
Der Löwenhof in Dortmund - experimentelle Statik zum Erhalt historischer Eisenbetondecken.
https://www.ernst-und-sohn.de/bautechnik

Vortrag: Besser mit Architekten

Vortrag: Besser mit Architekten

In einer Kooperationsveranstaltung informierten die Bundesarchitektenkammer, die KfW-Bankengruppe sowie die Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, welche Förderprogramme aktuell für Bauherren angeboten werden, wie diese genutzt werden können und was dies in der technischen Umsetzung für die Planung von Neubauten und Sanierungen bedeutet.
Anhand gebauter Beispiele, die mit KfW-Fördermitteln realisiert wurden, präsentierten Marcus Patrias Architekten innovative Ansätze für energieeffizientes und energiesparendes Bauen im Neubau wie im Bestand und zeigten dabei, wie Baukultur und die praxisgerechte Fördermittelvergabe zu guten Ergebnissen führen können. 28.09.2017

Neues Fußballtrikot für U12 Westfalia Wickede

Neues Fußballtrikot für U12 Westfalia Wickede

Marcus Patrias Architekten BDA unterstützt die U12 des Westfalia Wickede mit neuen Trikots.
Wir wünschen dem Team viel Erfolg für den Rest der laufenden Saison.

Einweihung Haus Dohmann

Einweihung Haus Dohmann

Der Etiketten-Hersteller Dortex hat Verwaltung, Service und Produktionsentwicklung an seinem neuen Firmensitz am Schlosspark in Bodelschwingh zusammengezogen. Der Neubau wurde am 25. Juni 2017 feierlich eingeweiht.

Anerkennung beim Architekturpreis „Nike“

Anerkennung beim Architekturpreis „Nike“

Alle drei Jahre lobt der BDA den Architekturpreis „Nike“ für Architekten und Bauherren wegweisender Projekte aus, die die Baukultur in Deutschland nachhaltig prägen. Dazu zählen Auszeichnungen für Symbolik, Atmosphäre, Fügung, Komposition, Soziales Engagement, Neuerung und Klassik. Marcus Patrias Architekten BDA gewinnt eine Anerkennung in Form der Shortlist in der Kategorie Komposition für die Mira-Lobe-Schule.

www.bda-bund.de

Baukunstarchiv NRW

Baukunstarchiv NRW

Die Stiftung Deutscher Architekten hat die Initiative ergriffen, zusammen mit der Architektenkammer NRW, der Ingenieurkammer-Bau NRW, dem Förderverein für ein Baukunstarchiv und der TU Dortmund die Archivierung von Architektur und Ingenieurbaukunst auf eine breite Grundlage zu stellen. Dazu soll mit Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dortmund, die die Sanierung des Gebäudes finanzieren, ein zentrales Archiv geschaffen werden. Es wird in einem Netzwerk mit den dezentral tätigen universitären, kommunalen, kirchlichen und privaten Archiven im Land zusammenarbeiten. Standort des Baukunstarchives ist das Gebäude des ehemaligen Museums am Ostwall in Dortmund, eine bundesweit bekannte Adresse mit Geschichte und Ausstrahlung. Marcus Patrias Architekten BDA ist verantwortlich für die Projektsteuerung des Umbaus.

Exkursion

Exkursion

Büroexkursion Dezember 2016 nach Rom.

Fertigstellung Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Fertigstellung Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft

Mit der geschickt vorgenommenen Umformungen der Fassade und den Einsatz von Ortsüblichen Materialien wurde das Gebäude an der Kronprinzenstraße in das Stadtquartier „zurückgeholt“.
Es stellt somit ein gelungenes Beispiel dar, wie bauliche Irrtümer der Vergangenheit leicht korrigiert werden können ohne die Substanz zu vernichten.

Exkursion

Exkursion

Büroexkursion Dezember 2015 nach Krakau.

Architekturpreis NRW

Architekturpreis NRW

Marcus Patrias Architekten BDA gewinnt den Architekturpreis NRW. Der Preis wird seit 1998 vom Landesverband Nordrhein-Westfalen des Bundes Deutscher Architekten in drei- bis vierjährlichem Rhythmus an Architekten und Bauherren gemeinsam für Bauwerke in NRW verliehen, die bereits von Regionalgruppen prämiert worden waren. Das Ergebnis wurde am 3. November 2015 im Rahmen einer Festveranstaltung in Düsseldorf bekannt gegeben. Der Landesvorsitzende des BDA, Peter Berner, und der nordrhein-westfälische Bauminister Michael Groschek, verliehen den Preis.

www.bda-bund.de

Wahl in den Vorstand des BDA

Wahl in den Vorstand des BDA

Marcus Patrias wird in den Vorstand des Bund Deutscher Architekten der Gruppe Dortmund-Hamm-Unna gewählt.

http://bda-dortmund.de

Auszeichnung vom Bund Deutscher Architekten

Auszeichnung vom Bund Deutscher Architekten

Marcus Patrias Architekten BDA und die Städtische Immobilienwirtschaft Dortmund als Bauherr werden vom BDA für die Mira-Lobe-Schule ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird alle vier Jahre verliehen. Das Projekt nimmt im Jahr 2015 somit am Wettbewerb zum Architekturpreis des BDA Landesverbandes NRW teil.

competitionline.com
bda-nrw.de

Mira-Lobe-Schule wird in der Bauwelt gewürdigt

Mira-Lobe-Schule wird in der Bauwelt gewürdigt

Lesen Sie mehr auf:

bauwelt.de

Veröffentlichung im "Baukunst-NRW-Führer"

Veröffentlichung im "Baukunst-NRW-Führer"

Das Projekt "Schule an der Eierkampstraße" wird in den Baukunst-NRW-Führer aufgenommen. Erfahren Sie mehr auf:

baukunst-nrw.de

Lehrauftrag an der Technischen Universität Dortmund

Lehrauftrag an der Technischen Universität Dortmund

Marcus Patrias erhält einen Lehrauftrag an der Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen der TU Dortmund. Am Lehrstuhl Städtebau und dem Institut für Stadtbaukunst wird er das Team von Prof.Dipl.-Ing. Christoph Mäkler unterstützen.

bauwesen.tu-dortmund.de

Marcus Patrias Gast auf Podiumsdiskussion des BDA

Marcus Patrias Gast auf Podiumsdiskussion des BDA

Die Veranstaltung des BDA Dortmund im alten Museum am Ostwall stand in Zusammenhang mit den Plänen der Stadt, eine Imagekampagne mit dem Titel „Dortmund neu sehen“ zu entwickeln. Das inzwischen vielfach schon umgenutzte architektonische Erbe des Industriezeitalters, Architektur und Städtebau der Nachkriegszeit, die beliebten bürgerlichen Altbauquartiere, die auf die Großstadtgeschichte der Stadt verweisenden Repräsentationsbauten und Straßenzüge sind Anknüpfungspunkte, die für die Entwicklung eines zukunftsfähigen Leitbilds von Bedeutung sind. Nur wenn die verschiedenen Stadtschichten erlebbar bleiben, werden den Bürgern individuelle und identifikationsstiftende Zugänge zu ihrer Stadt bewahrt.

Verfilmungen der Veranstaltung
Pressemitteilung Stadtzugänge beim BDA

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Dortmund Hombruch, von Marcus Patrias Architekten BDA, wird zum 19.08.2011 fertig.

Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Dortmund Hombruch, von Marcus Patrias Architekten BDA, wird zum 19.08.2011 fertig.

max-wittmann-schule.de || derwesten.de

Objekt von Marcus Patrias Architekten BDA in: Achim Linhardt, Attraktiv bauen mit kleinem Budget

Objekt von Marcus Patrias Architekten BDA in: Achim Linhardt, Attraktiv bauen mit kleinem Budget

Neues Buch am 27.05.2011 erschienen: Attraktiv bauen mit kleinem Budget – mit systematischer Planung zu niedrigen Kosten.
Unter anderem wurde auch ein Objekt von Marcus Patrias Architekten BDA dokumentiert.

DVA / Achim Linhardt

randomhouse.de || amazon.de

März 2011: Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz

März 2011: Staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz

Ab sofort können wir die erforderlichen Nachweise gem. ENEV für Ihr Gebäude im Baugenehmigungsverfahren erbringen.

Zwei Objekte von Marcus Patrias Architekten BDA in Neuerscheinung: Objektdaten Altbau A7

Zwei Objekte von Marcus Patrias Architekten BDA in Neuerscheinung: Objektdaten Altbau A7

Neues Buch am 08.02.2011 erschienen: Objektdaten Altbau A7
BKI Kostenplanung / Baukosteninformationszentrum Deutscher Architektenkammern GmbH

Unter anderem wurden auch zwei abgerechnete Objekte von Marcus Patrias Architekten BDA dokumentiert.

bki.de || architekturbuch.de

Wettbewerb "Neubau Hochschule Rhein-Waal" in Kamp-Lintfort

Wettbewerb "Neubau Hochschule Rhein-Waal" in Kamp-Lintfort

Bei europaweitem Generalplanerwettbewerb für den Neubau der Hochschule Rhein-Waal Standort Kamp-Lintford sind Marcus Patrias Architekten BDA als einziges Büro aus Nordrhein-Westfalen unter den Preisträgern.

3. Preis: Marcus Patrias Architekten BDA
mit Kessler und Krämer Landschaftsarchitekten / Flensburg

rbaunetz.de || competitionline.com || wettbewerbe-aktuell.de

Fertigstellung der Wohnstätte der Lebenshilfe Dortmund am Schlosspark

Fertigstellung der Wohnstätte der Lebenshilfe Dortmund am Schlosspark

Es ist ein Wohnheim für Menschen mit Behinderungen in verschiedener Art und Ausprägung. Dabei entstehen 24 Heimbewohnerplätze, die sich auf drei Wohngruppen mit je acht Bewohnern verteilen werden. Acht Plätze werden für Rollstuhlbenutzer vorgehalten. Der Grundriss der Wohngruppen ist zentral organisiert. Die Gruppen wiederum orientieren sich um ein Atrium. Die Grundrissgestaltung fördert das Gemeinschaftsleben, lässt jedoch ebenso der Individualität eines Jeden genügend Raum.

Kontakt

Anschrift
Ostwall 3
D-44135 Dortmund

Kommunikation
Telefon: 0231/477989-30
Telefax: 0231/477989-40

Kontaktieren Sie uns unter
info@patrias.pro